„Das erste Buch“ 2021
Pünktlich zum Jahresende beschenkt der Verein ‚Das erste Buch e. V.‘ wieder alle Erstklässlerinnen und Erstklässler
Senatorin Gespräch 06.12.2021
Übergabe an Senatorin Aulepp

Leseförderung, Kreativität und vor allem ganz viel Spaß an Büchern – das verspricht das Projekt „Das erste Buch“. Seit 2001 schreiben die Drittklässlerinnen und Drittklässler in vielen Städten und Landkreisen jedes Jahr fantasievolle Geschichten und malen dazu kunterbunte Bilder, die den Schulanfängerinnen und Schulanfängern einen ganz persönlichen Start in die Welt der Buchstaben schenken.

Bereits zum 20. Mal kann der Verein ‚Das erste Buch e. V.‘ aus Bremen mit finanzieller Unterstützung der jeweiligen regionalen Wirtschaft und gemeinnützigen Stiftungen „Das erste Buch“ herausgeben. Die Gesamtauflage der bisher an die Schülerinnen und Schüler verteilten Bücher beträgt 470.000. Inzwischen wird das Projekt von vielen Städten und Landkreisen unterstützt, sodass in diesem Jahr schon neun Ausgaben die Erstklässlerinnen und Erstklässler in Bremen, Bremerhaven, Oldenburg, Essen, Gelsenkirchen, Gütersloh, Hildesheim und aus den Landkreisen Leer sowie Osterholz, Rotenburg und Verden erfreuen werden.

Pandemiebedingt konnte in diesem Jahr keine feierliche Buchübergabe zusammen mit den jeweiligen Vertreterinnen der Städte und Landkreise und Mitgliedern des Vereinsvorstandes stattfinden. Stattdessen hat der Verein das neue „Erste Buch“ stellvertretend an Bildungssenatorin Sascha Aulepp übergeben.

Das könnte auch interessant sein:

Die Presse über "Das erste Buch"

Marco Bode übergibt Bücher – „Das erste Buch“ mit Beiträgen aus der Heideschule

Pünktlich zum Jahresende beschenkte der Verein „Das erste Buch e.V.“ wieder Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen im Bremer Umland mit Lesestoff. In der aktuellen Ausgabe finden sich erneut Geschichten und Bilder von Drittklässlern – auch aus der Heideschule. Die Grundschule in Schwanewede bekam zur Bücherübergabe prominenten Besuch: Neben dem Vorstand des Vereins war auch Schirmherr Marco Bode zu Gast in der Ostlandstraße.

weiterlesen
Allgemeine Meldungen "Das erste Buch"

Videobotschaft von Gelsenkirchener Oberbürgermeisterin Karin Welge

„‚Das erste Buch‘ ist ein besonderes. Denn es wurde nicht wie so viele andere von Erwachsenen geschrieben, die Bilder darin nicht von Erwachsenen gemalt. Dieses Buch ist ein Buch von Kindern für Kinder. Es ist ein Buch mit Geschichten von Gelsenkirchener Kindern für Gelsenkirchener Kinder! Und das freut mich sehr!“

weiterlesen